Kieferorthopäden | Kieferorthopädie Neuss · Dr. Oona Sniegowski
Logo Kieferorthopäde n| Kieferorthopädie Neuss · Dr. Oona Sniegowski

 

Kieferorthopädie Neuss

BioQuick

BioQuick, das selbstligierende Bracket-System von Forestadent

Selbstligierende Bracket-Systeme zählen zu den innovativsten Methoden in der Kieferorthopädie. Deshalb setzen wir in unserer Praxis Dr. Sniegowski das selbstligierende Bracket-System BioQuick ein.

Dabei handelt es sich um eine völlig neue Art der kieferorthopädischen Behandlung. Denn mit dem selbstligierenden Bracket-System BioQuick ist es möglich, Zahnbewegungen mit kleinen Kräften und geringsten Reibungen durchzuführen. Ein Ziehen von gesunden, bleibenden Zähnen aus Platzmangel kann in den meisten Fällen vermieden werden.

Selbstligierende Brackets bieten durch intelligente Technik deutlich mehr Behandlungskomfort als herkömmliche. Bei normalen Bracketsystemen werden zum Halten der Bögen Gummis benutzen, die eine hohe Reibung und Druck erzeugen. BioQuick verwendet einen besonderen High-Tech-Schiebemechanismus, bei dem elastisches und metallenes Verbindungsmaterial völlig unnötig wird.

Gemeinsam mit den natürlichen Kräften der Gesichtsmuskeln entwickeln die winzigen, aktiven Haltefedern eine gleichmäßige und kaum spürbare Kraft. Das bedeutet weniger Reibung und eine sanfte, schmerzarme und optimale Behandlung. So werden die Zähne von Anfang an schonend dorthin bewegt, wo sie im perfekten Zahnbogen hingehören.

Optimaler Halt auf jeder Zahnform.

BioQuick ist ein interaktives, selbstligierendes Metallbracket, das vor allem aufgrund seines leichten und entspannten Handlings überzeugt. Ausgestattet mit einer Vielzahl von Vorteilen, ist dessen Einsatz jedoch nicht nur benutzerfreundlich, sondern auch überaus effektiv.

BioPassive - die passive Version der bekannten BioQuick-Brackets

Passive Friktion - Aktive Kontrolle. Das BioPassive-Bracket ist die passive Variante des bewährten selbstligierenden BioQuick Metall­brackets von FORESTADENT.

Im Vergleich zu den aktiven BioQuick-Brackets wurde der Slot des BioPassive-Brackets tiefer gestaltet. Diese Vergrößerung des Slots gibt dem Drahtbogen mehr Spiel, was wiederum die Reibung des Drahtbogens im Slot deutlich reduziert.

Verschiedenen Vorzüge von BioQuick auf einem Blick:

Eine schnellere Behandlung durch neueste Brackettechnik
Die Brackets sind kleiner und deshalb weniger sichtbar
Die Brackets sind besonders leicht zu reinigen
Die Brackets behalten während der ganzen Behandlung ihre Farbe

Wie wirkt sich die Selbstligierung auf die Behandlungszeit aus?

Selbstligierende Brackets sind wesentlich schneller. Dies geschieht aufgrund der biodynamischen Kräfte, die bei diesem Verfahren eingesetzt werden. Dadurch wiederum verkürzt sich die Behandlungszeit gegenüber der herkömmlichen kieferorthopädischen Behandlung fast um die Hälfte. Und das sogar bei extremen Zahnfehlstellungen.

Selbstligierende Brackets sind wesentlich hygienischer und leichter zu reinigen. Ein Grund hierfür ist Ihre geringere Größe und das Fehlen von sogenannten Flügeln, ein Bestandteil bei den herkömmlichen Brackets.

Zahnschäden, wie häßliche Entkalkungen und Karies, sind selbst bei geringem Zeitaufwand in der Zahnpflege nur sehr selten. Die wesentlich kleinere abgerundete Oberfläche der Brackets sind leichter zu putzen und sauber zu halten.

Weitere Informationen erhalten Sie selbstverständlich bei Ihrem ersten Beratungsgespräch!